Vanpey

2006 gründete Ralf Schmitz sein Möbellabel Vanpey. Die Möbel werden in Berlin Prenzlauer Berg entworfen, hergestellt und verkauft.

Kontakt

Vanpey

Adresse

Jablonskistraße 3,
10405 Berlin

Telefon

+49 (0)30 6521 9151

Vanpey Möbel werden handgefertigt und in Kleinserien oder als Einzelstücke produziert. Die Möbelsysteme sind flexibel erweiterbar und individuell konfigurierbar. Sie sind klar und zeitlos gestaltet sowie hochwertig verarbeitet und sollen lange genutzt werden.

Ziel von Vanpey ist es, besondere, nützliche, hochwertige und möglichst nachhaltig produzierte Möbel zu fairen Preisen herzustellen.

Die Materialwahl wird regelmäßig überdacht. Das Unternehmen ist stets auf der Suche nach besseren, ökologischeren und nachhaltigeren Alternativen, damit die Kunden möglichst gesund wohnen können. Die Möbel können direkt bei Vanpey bestellt werden. Das Möbelstück wird nach individuellen Wünschen produziert und nach Hause ausgeliefert. Dies dient ebenfalls dazu, unnötige Wege zu kürzen und den Bedarf von zusätzlichen Lagerflächen zu vermeiden. Nachhaltigkeit ist Vanpey in vielen Bereichen wichtig, sie arbeiten seit jeher mit 100% Ökostrom von Lichtblick und Ökogas von BayWa, auch der Server für die Website wird emissionsfrei betrieben. Zudem die Verpackungen zum großen Teil aus Karton und Papier, aber auch aus sogenannter Stretchfolie und Nopaschaumfolie, welche die Möbel zusätzlich vor Stoß- und Schlagschäden schützt. Die Stretchfolie besteht aus dem
Kunststoff Polyethylen (PE) und die Nopaschaumfolie wird aus PE-Schaum hergestellt, der frei von Weichmachern ist.

Zu den Kunden und Partnern pflegt Vanpey einen engen persönlichen Kontakt und nehmen sich stets genügend Zeit, um den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden. Das Team arbeitet sehr eng zusammen. Flache Hierarchie und kurze Kommunikationswege schaffen eine familiäre und effiziente Arbeitsatmosphäre mit viel Eigeninitiative und Eigenverantwortung des Einzelnen.

 

Die Möbel werden zum größten Teil aus ressourcenschonenden (zum Teil beschichteten oder furnierten) MDF-Platten hergestellt, welche PEFC und FSC zertifiziert sind, der E1 Norm entsprechen und somit als nachhaltig und gesundheitlich unbedenklich gelten. PEFC und FSC sind unabhängige Organisationen zur Sicherstellung und kontinuierlichen Verbesserung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung unter Gewährleistung ökologischer, sozialer und ökonomischer Standards. Die Eiche, welche Vanpey z.B. für Tischgestelle verwendet, ist ebenfalls FSC und PEFC zertifiziert und wird vor Ort formaldehydfrei verleimt.

Auf dem Weg zum Endprodukt verwendet das Unternehmen für den Kunden gesundheitlich unbedenkliche Leime von Ponal sowie „Volvox
Pro“ Hartöl für alle geölten Flächen. Für die gebeizten Oberflächen kommt Clou Pulverbeize zum Einsatz. Verschnittreste werden fast gänzlich vermieden und konstruktionsbedingt werden Schrauben lediglich in wenigen Fällen für den Aufbau des Möbels benötigt. Auch auf diese Art versucht Vanpey Ressourcen zu sparen.

Gut erhaltene VANPEY Möbel, die nicht mehr gebraucht werden, kauft VANPEY ab und stellt sie für einen neuen Besitzer zur Verfügung. Auch Abänderungen von Vanpey Möbelsystemen – bei Möbeln der aktuellen Kollektion, die noch in gutem Zustand sind – sind möglich. So wird gemeinsam vermieden, dass unbenötigte Möbel(teile) im Keller Platz wegnehmen oder entsorgt werden.