Palmendieb

In der Werkstatt Palmendieb befinden sich die Werkstätten und Ateliers von zwei eigenständigen Gestalterinnen mit ihren Labels. Gegründet wurde es von Keramikerin Tanja Kerzig und der Goldschmiedin Goldbert (Goldie).

Kontakt

Palmendieb

Adresse

Georg-Schwarz-Straße 39,
04177 Leipzig

Telefon

+49 (0)341 9899 4492

Goldberts Gold-Namen hatten ursprünglich gar nichts mit ihrem Handwerk zu tun, passen aber wunderbar dazu und sind seit ihrer Walz einfach hängen geblieben. Ihre Ausbildung zur Goldschmiedin absolvierte sie 2010 an der Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern und sah anschließend viel von ganz Deutschland und Europa.

Nach über dreijähriger Wanderschaft ist sie seit 2017 in Leipzig sesshaft geworden und führt Palmendieb mit viel Engagement, Kreativität und ihrem eigenem Stil.

Palmendieb tendiert in Richtung Bauhaus, vor allem aber ist ihre Liebe zum Ossa-Sepia-Guss neu entflammt und liegt dabei klar im Fokus bei der Gestaltung ihres Schmucks. Dieser ist ein, seit der Antike bekanntes Gussverfahren mit einer absolut einzigartigen Oberflächengestaltung, und war bereits Bestandteil ihrer dreijährigen Ausbildung zur Goldschmiedin.

Inspiriert vom eigenen Namen des Ladens, der sich auf die größte an Land lebende Krabbe bezieht, gestaltet Goldie ihren Schmuck möglichst von der Natur inspiriert, aber dennoch unter dem Aspekt des Bauhaus-Stils. Dabei bringt nichts Stärker die Natur im Metall zum Vorschein als die Oberfläche, die bei jedem Sepia-Schulp ganz eigen ist.

Beim Guss kommt fast ausschließlich nur recyceltes Silber zum Einsatz und bei der anschließenden weiteren Verarbeitung des Gussteils wird darauf geachtet möglichst viel von der Oberfläche zu erhalten. Die anschließend verbrauchten Sepia-Schalen werden nicht weggeworfen sondern dienen als Kalklieferant für ihre Hauseigenen Achatschnecken.

Wer gerne selbst einmal ein Schmuckstück gestalten und am Werkbrett umsetzen möchte wird bei Goldie ebenfalls fündig und belegt dazu einen Goldschmiedekurs. Ob allein oder als Paar ist dabei ganz euch überlassen.
Die Idee zu den Goldschmiedekursen entstand bei Ihrer Zeit „auf der Walz“.

Dort hat Goldie 2 Jahre in Folge auf einem sogenannten Metallertreffen eine Goldschmiede geleitet und andere Handwerker angeleitet ihr eigenes persönliches Schmuckstück zu erstellen. In kleinerem Rahmen, für 1-2 Personen, bieten sie nun Goldschmiedekurse in ihrer offenen Goldschmiedewerkstatt an. Dabei kann fast jede der tagtäglichen Techniken von den TeilnehmerInnen ausprobiert bzw umgesetzt werden. Auch Trauringe können, unter vorheriger Absprache, geschmiedet werden. So hat das neue Lieblingsschmuckstück eine ganz besondere persönliche Note!