Melanie Schöckel

Seit 2009 arbeitet Melanie Schöckel in ihrem Werkstattatelier in Klein Flöthe mit den vielseitigen Techniken Radierung, Linolschnitt, Lithografie, Kalligrafie und Zeichnen.

Kontakt

Melanie Schöckel

Adresse

Große Wiese 12
38312 Flöthe

Telefon

+49 (0)53 3992 8317

Im Jahr 2006 schloss sie ihr Studium in Hildesheim als Diplom-Designerin mit den Schwerpunkten illustrative Druckgrafik, Kalligrafie und Zeichnen ab.

In Melanie Schöckels Arbeiten erkennt man die kreative Auseinandersetzung mit dem Thema Text sowie das Experimentieren mit diversen Techniken. Zu ihrer Bandbreite dieser im Tiefdruck zählen die Vernis mou – Weichgrundradierung, Aquatinta, Strichätzung, Reservage-Zuckertuscheabsprengverfahren, Kaltnadel und die Fotoradierung.

In der Lithografie arbeitet Schöckel mit Küchenlithografie/Cola Lithografie sowie mit Lithosketchkarton erstellte Lithos, welche mit der Radierpresse gedruckt werden  – eine alte Technik aus früheren Schulzeiten von ihr.

Im Bereich Lithografie zählen Mokulito, eine Lithografie auf Holz, Lithografien auf Z-Acryl Folien sowie Transferlithografie zu ihrem Repertoir.

Seit 2019 steht eine große Krause-Lihtografiepresse in Schöckels Atelier. Steindruck gehörte mit zu den Druckverfahren, die sie während ihres Studiums erlernte.

Im Bereich Hochdruck erstellt die Druckgrafikerin Grafiken mit der Technik Linolschnitt. Zu den experimentelleren Techniken gehören Monotypie, Gelplattendruck, Frottage, Collage, Umdruck, Cyanotypie, Colagrafie ebenso wie das Experimentieren mit Holzlettern und antiken Schulbuchstaben-Stempeln aus Gummi. Der Reiz, viele verschiedene Techniken auszuprobieren und sie in einer Grafik enden zu lassen, ist bei der Künstlerin ein wesentlicher Aspekt ihrer Arbeitsweise.

Seit dem Studium kalligraphiert Melanie Schöckel die unterschiedlichsten Texte, Logos, Buchinhalte, Gedichte, Titelblätter, Zitate und Auftragsarbeiten von ausgewählten Texten in einer Vielzahl von Schriftarten. Ihre gedruckten Grafiken kombiniert sie gerne mit der Kalligrafie.

Melanie Schöckels Künstlerbücher, die bis auf wenige Exemplare von ihr selbst gebunden werden, sind überwiegend mit der eigenen kalligrafischen Handschrift versehen. Auf speziellen Künstlerbuchmessen, wie zum Beispiel die Buchkunst in Weimar oder die BuchDruckKunst in Hamburg, werden die Künstlerbücher präsentiert.