MeinelGeigen Atelier für Streichinstrumentenbau

In ihrem Leipziger Meisteratelier widmet sich Anna Karoline Meinel der Weiterführung der über 300jährigen Familientradition im Geigenbau.

Kontakt

MeinelGeigen Atelier für Streichinstrumentenbau

Adresse

Elfenweg 4,
04277 Leipzig

Telefon

+49 (0)341 2604 922

Neben dem Neubau von modernen und historischen Streichinstrumenten bilden v.a. die Reparatur und die Restaurierung von Streichinstrumenten wichtige Schwerpunkte ihrer Arbeit.

Ihre neugebauten Instrumente sind angelehnt an die Modelle alter italienischer und deutscher Meister. Jedes Instrument wird individuell, in reiner Handarbeit gebaut, mit Liebe zum Detail, zum Material. Die dafür benötigten Tonhölzer wählt sie sorgfältig aus und die von Hand aufgetragenen Lacke stellt sie nach alten Rezepten selbst her.

Ihre historischen Streichinstrumente baut sie sowohl in der italienischen Barockbauweise über einer Innenform mit angenageltem Hals, als auch in der historisch-vogtländischen Bauweise des freien Aufschachtelns mit durchgesetztem Halsfuß.

Der Familientradition folgend hat sie sich mit der historisch-vogtländischen Barockbauweise besonders auseinander gesetzt.

Fachgerecht und sorgfältig führt Anna Karoline Meinel selbstverständlich auch Reparaturen und Restaurierungen an allen Streichinstrumenten aus. Ob kleinere Service- und Wartungsarbeiten, die Pflege (Reinigung, Politur, Lackretusche) oder aufwändigere Instandsetzungen – jedes Instrument wird professionell, je nach den Erfordernissen, betreut und ist in guten Händen. Auch Klangeinstellungen, Bogenbehaarungen und kleinere Bogenreparaturen werden ausgeführt.

Gelernt hat die Geigenbaumeisterin ihr Handwerk im vogtländischen Klingenthal. Nach der Lehre, dem folgenden Fachhochschulstudium in Markneukirchen, einem Forschungsstudium und der Meisterprüfung führten sie ihre beruflichen Wege über Praktika in verschiedene deutsche Werkstätten, u.a. in die Restaurierungswerkstatt des Händelhauses Halle, weiter nach Graz. 2010 eröffnetet sie in Leipzig ihre Geigenbauwerkstatt. 2011 wurde ihr dafür der Gründerpreis der Handwerkskammer zu Leipzig verliehen. Außerdem ist sie Mitglied in der Innung des Musikinstrumentenmacherhandwerks Leipzig und im Förderkreis des Museums für Musikinstrumente der Universität Leipzig.

Die Geigenbautradition der Familie von Anna Karoline Meinel begann bereits im frühen 18. Jahrhundert. Schon in jungen Jahren widmete sich die Geigenbaumeisterin intensiv der genealogischen Familienforschung und fand dabei u.a. heraus, dass sehr viele ihrer Vorfahren Geigenbaumeister im sächsischen Klingenthal gewesen waren. Dazu gehörten z.B. die Geigenbauerfamilien Hoyer, Meisel und Dörfel. Diese Erkenntnisse weckten ihr besonderes Interesse am Geigenbauerhandwerk. Zum Abschluß ihres Studiums in Markneukirchen im Jahr 2007 widmete sie sich in ihrer Diplomarbeit dem Nachbau einer Barockvioline nach einem Vorbildinstrument ihres Vorfahren Andreas Hoyer. Im theoretischen Teil der Diplomarbeit befasste sie sich mit dessen Leben und seinem Werk als Geigenbaumeister.

Neben dem Neubau, der Reparatur und der Restaurierung von Streichinstrumenten gehören natürlich auch der Verkauf von neuen und älteren Instrumenten, Bögen, Etuis und Zubehör sowie die Vermietung von klanglich und spieltechnisch optimal eingerichteten Streichinstrumenten, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene, und die fachliche Beratung sowie die Instrumentenforschung zu ihrem Leistungs- und Tätigkeitsspektrum.