Textilmanufaktur Seifert

Neben vielen kreativen Talenten in der Familie, war es Maria Seiferts Großmutter, die als Modedesignerin und Herrenmaßschneiderin arbeitete, die sie zur Mode brachte. Bis heute werden Marias Kollektionen, in denen die Passform eine entscheidende Rolle spielt, von ihrer Großmutter beeinflusst.

Kontakt

Textilmanufaktur Seifert

Adresse

Bosestrasse 6
04109 Leipzig

Telefon

+49 (0) 341 6408 7690

Als Maria Seifert 2017 begann, ihre Damenkollektion ausschließlich in einer kleinen Manufaktur im sächsischen Eibenstock zu produzieren, bestand diese bereits seit vierzig Jahren. Zwei Jahre später beschloss die Besitzerin, die Manufaktur aus Altersgründen aufzugeben und bot sie Maria Seifert zum Kauf.

Der Respekt gegenüber der Arbeitsleistung der Angestellten, die zum Teil seit 1977 in der Manufaktur tätig waren, sowie die Bewahrung ihres Handwerks und des damit verbundenen Know-Hows waren ausschlaggebend für die Entscheidung zur Übernahme. Diese Wertschätzung treibt Maria Seifert stets an. Denn auch in Deutschland ist die Arbeit in der verbliebenen Textilbranche nicht leicht und mehrere Inhaberwechsel haben in Eibenstock Spuren hinterlassen. Maria Seifert möchte nun Ruhe und Beständigkeit in die Manufaktur bringen und damit organisch wachsen.

Ironischerweise ist alles, was in der Mode eher nicht funktioniert, die Stärke der Manufaktur: lokale und transparente Produktion nachhaltiger Mode und Textilwaren zu fair kalkulierten Preisen. Aufgrund ihrer Größe und der Nähe zu den Kunden und Kundinnen kann die Textilmanufaktur dabei hochindividualisiert und möglichst flexibel agieren.

Langfristig möchte Maria Seifert die Manufaktur über ihre eigene Kollektion sowie eine geplante zweite Herrenlinie tragen und mit weiterer Kundschaft gesund und organisch wachsen. Dabei ist der Trend zu regionaler Produktion und zur Fertigung in Deutschland auf ihrer Seite und erleichtert die Förderung und den Erhalt von Arbeitsplätzen und Handwerk.

 

Die Eigenmarke der Textilmanufaktur Seifert wird ebenfalls in Eibenstock produziert. Denn die Designerin entwirft bereits seit zehn Jahren Mode für Frauen, die Fairness wie sie selbst ganzheitlich definieren. Kunden und Kundinnen, das Produktionsteam, die Natur und ihre Rohstoffe begreift sie dabei als gleichberechtigt. In die Kollektion übersetzt bedeutet das kompromisslose
Qualität zu fairen Preisen, langlebiges Design, das möglichst vielfältig kombiniert werden kann, kurze Kommunikations- und Lieferwege sowie möglichst zertifizierte Materialien. Maria Seifert setzt auf eine klare, puristische Schnittführung mit klassischer Note. Ihre Kollektionen strahlen selbstbewusste Weiblichkeit und Lebensfreude aus, ohne dabei allzu feminin zu
werden. Mit jedem Stück möchte die Designerin Frauen in ihrem Alltag unterstützen, indem sie sich von morgens bis abends gut und dabei funktional angezogen fühlen.

2006 schloss Maria Seifert ihr Modedesign-Studium an der HTW Berlin mit Diplom ab und arbeitete nach kurzer Elternzeit zunächst freiberuflich für Film und Fernsehen. 2010 gründete sie schließlich ihre gleichnamige Fair Fashion-Marke für Frauen und launchte 2011 ihre erste Kollektion, die unter anderem im Deutschen Guggenheim Museum in Berlin ausgestellt wurde. Newcomer Plätze auf den führenden nachhaltigen Modemessen Innatex und Greenshowroom (heute Neonyt) folgten.

Das anzugehen, was nicht funktioniert, ist dabei stets Marias Leitthema. So entschied sie sich bereits zu Beginn, ihre Kollektionen ausschließlich fair und aus nachhaltigen Materialien zu produzieren. Ihre zeitlos-modernen Stücke in hochwertiger Qualität sind weder zu günstig noch zu teuer, sondern für alle Seiten fair kalkuliert und beweisen, dass nachhaltige und wirtschaftliche Modeproduktion in Deutschland möglich ist.

 

Mit Maria Seifert wird die Textilmanufaktur von einer erfahrenen Modedesignerin geleitet, die selbst jahrelange Expertise in sämtlichen Produktionsstufen mitbringt und ihre eigene Marke im Hause produziert. Diese Kombination bietet der Kundschaft mehrere Vorteile, wie dem inhaltlichen Verständnis nachhaltiger und sozial fairer Textilproduktion, das differenzierte Erkennen und Benennen von Kundenbedürfnissen, die effiziente Prozessstrukturierung und dadurch möglichst kostengünstige Produktion, eine personalisierte Produktionsplanung abseits vom Massenmarkt und integriertes, transparentes Storytelling. Das Produktportfolio umfasst neben Damen-, Herren- und Kindermode, auch Sportmode, Nacht- und Unterwäsche, Accessoires, Outdoorartikel, Heimtextilien sowie Latexhosen und Hängematten. Das Sortiment wird ständig erweitert.

2014 entschied sich Maria Seifert zu einer Rückkehr in ihre Heimatstadt Leipzig, wo sie heute mit ihrer Tochter lebt. Ihre Modemarke wächst seitdem beständig und wird seit 2017 ausschließlich im sächsischen Eibenstock produziert.

Ihr liegen die Förderung von Frauen und die Erhaltung des Textilhandwerks ganz besonders am Herzen. Maria Seifert möchte Veränderung anstoßen und eine Perspektive geben.