Landskron Braumanufaktur

Hinter den denkmalgeschützten Backsteinmauern der Landskron Braumanufaktur am reizvollen Görlitzer Neiße-Ufer wird heute noch immer nach traditionell- handwerklichem Verfahren und mit offener handgeführter Gärung gebraut.

Kontakt

Landskron Braumanufaktur

Adresse

Landskronbrauerei 116
02826 Görlitz

Telefon

+49 (0) 3581 4650

Die Biere dürfen in zwölf Meter tiefen Gewölbekellern besonders lange ausreifen. Die 1869 gegründete Landskron Brauerei gehört damit zu den ältesten produzierenden Industriedenkmälern Deutschlands.

Heute ist Landskron Deutschlands größte Brau-Manufaktur und die bedeutendste Biermarke, die mit handwerklicher Braukunst natürlich ausgereifte Meisterbiere in qualitativ hochwertiger Sortenvielfalt braut. Derzeit im Sortiment sind 13 verschiedene Biersorten sowie ein naturtrübes Apfel-Radler und eine alkoholfreie Himbeer-Kirsch Fassbrause.

Das Landskron Maschinenhaus befindet sich mitten im Herzen der Görlitzer Brau-Manufaktur. Seit 2019 empfängt Landskron seine Gäste im neuen Besucherzentrum mit Dauerausstellung. Zusätzlich zu einem modernen Besucher- und Genusszentrum wird den Gästen im neuen Maschinenhaus in beeindruckender Kulisse die Landskron Brau-Manufaktur im Wandel der Zeiten präsentiert. Die Räumlichkeiten wurden nicht nur modernisiert, sondern die Bauherren legten dabei auch ein besonderes Augenmerk darauf, dass der Charme und das Ambiente des alten Maschinenhauses erhalten blieben: restaurierte Stahlträger und -säulen, Kranwagen mit Hubseilen, freigelegte Ziegelwände – sind nur einige Beispiele dafür. Für eine restaurierte denkmalgeschützte Wendeltreppe wurde eine Wand eingerissen, damit sie für den Besucher sichtbar ist. Der Neuaufbau historischer Fenster und des Vordaches zeigt das über 110 Jahre alte Gebäude nach wie vor in voller Pracht.

In der privaten Brau-Manufaktur werden seit 1869 Biere nach überlieferter Braukunst gebraut. Das Geheimrezept von Landskron ist dabei so offen, wie das handwerkliche Gärverfahren, welches der Besucher in Görlitz noch live erleben kann. Bei einer Führung steigt man in den Lagerkeller, 12 Meter unter der Erdoberfläche, und verkostet das Landskron „Zwickelbier“. Ist der Wissensdurst über die Tradition der Görlitzer Braukunst erst einmal gestillt, wird der Besuch mit einer zünftigen Verkostung abgerundet.

Die Steckenpferde des Landskron Braumeisters sind die Herstellung der Würze im Sudhaus und die Arbeit mit den Hefen im Gärkeller, weil dort der Geschmack der Biere geformt wird. Bei Landskron wird das traditionelle Gärverfahren in offenen Bottichen seit 1869 gepflegt. Nur mit dieser Handwerkskunst können besondere Aromen ausgebaut werden, die man in großer Sortenvielfalt als ober- und untergärige Landskron Biere genießen kann.

Die Landskron Brau-Manufaktur ist die größte Manufaktur dieser Art in Deutschland und diente bereits häufig als Filmkulisse, sogar schon für Jackie Chan.