Ihana Artstudio

Auch mit traditionellen Werkzeugen wie der Zeichenfeder kann im 21. Jahrhundert noch Kunst entstehen, wie die Leipziger Künstlerin Stefanie Scholz unter ihrem Label Ihana Artstudio zeigt.

Kontakt

Ihana Artstudio

Adresse

Stallbaumstraße 32
04155 Leipzig

Telefon

+49 (0)152 0705 4013

Mit 18 Jahren kam die gebürtige Ostthüringerin im Rahmen eines Schulprojekts das erste Mal mit Tusche und Feder in Berührung. Trotz aller Begeisterung für das Zeichenwerkzeug folgte danach eine mehrjährige Pause, dem Ausbildungs- und Arbeitsalltag geschuldet.

Die Umbrüche durch die Coronapandemie führten bei der heute 30-jährigen zu einer Rückbesinnung auf die alte Leidenschaft. So entstehen seit der ersten Jahreshälfte 2020 regelmäßig neue Architekturzeichnungen. Die Motive findet sie meist auf ihren täglichen Wegen durch ihre Wahlheimat Leipzig, die architektonisch viel zu bieten hat. Aber auch in ihrer Heimatstadt Greiz und auf Reisen lässt sich die Künstlerin inspirieren. Die Zeichnungen entstehen in der Regel in ihrer Wohnung, da für die Arbeit mit Tintenfässchen und Feder ein ebener Untergrund vorteilhaft ist. Kleinere Skizzen und Studien fertigt sie vor Ort an.

Nach mehreren Stunden konzentrierter Arbeit ist aus einer groben Bleistiftskizze ein detailliertes Kunstwerk entstanden. Erst jetzt zeigt sich, ob die gewählte Komposition wirklich die geplante Wirkung erzielt, ob der Fokus tatsächlich auf den fein ausgearbeiteten Verzierungen der Gründerzeitvilla liegt oder die imposante Bauweise einer Kirche ins rechte Licht gerückt wurde. Schwarze Linien auf weißem Papier – schlicht und doch ausdrucksstark. Die unaufdringlichen Zeichnungen laden zur eingehenden Betrachtung ein.

Die fertigen Zeichnungen werden im Anschluss digitalisiert. Ausgewählte Werke können in ihrem Etsy-Shop oder in ihrem eigenem Onlineshop als Kunstdrucke erworben werden. Weitere Produkte sind in Planung. So soll es für das kommende Jahr auch einen Kalender geben, der einige der architektonischen Highlights Leipzigs präsentiert.

Die Künstlerin möchte mit ihrer Arbeit zeigen, dass Schönheit überall in unserem alltäglichen Leben zu finden ist. Wer aufmerksam durch die Stadt geht, ab und an den Blick hebt und sich neugierig umsieht, entdeckt auch nach mehreren Jahren in der gleichen Stadt noch mehr oder weniger gut versteckte Glanzstücke. Achtsam und im gegenwärtigen Augenblick präsent sein, sich auch an kleinen Dingen erfreuen – das gehört zu einem erfüllten Leben, das nicht auf zwei Fernreisen im Jahr angewiesen ist, um für ein paar glückliche Erinnerungen und schöne Momente zu sorgen. Schönheit liegt im Auge des Betrachters und jederzeit in unmittelbarer Nähe.

In der Beständigkeit der Bauwerke, den klaren Formen und der häufig vorkommenden Symmetrie in der Architektur findet die Leipzigerin Ruhe, auch in unbeständigen und stressigen Zeiten. So gleicht der Entstehungsprozess jeder Zeichnung einer meditativen Reise, während der die Gedanken zur Ruhe kommen und der Alltag Pause hat. Das Ziel ist es, diese Ruhe auch dem Betrachter durch ihre Kunst zugänglich zu machen. Dazu lädt sie auf ihrem Instagram-Profil ein und bei der Nacht der Kunst, einem einmal jährlich stattfindendem Kunstfestival im Leipziger Norden. Weitere Ausstellungen und Projekte werden folgen, denn das Label Ihana Artstudio steht noch ganz am Anfang einer langen Reise.