Holzminiaturen Graupner

Das Schaukelpferdchen auf dem Logo ist ihr Emblem. Das schräg gesetzte Motiv des Logos ist gleichzeitig Programm: Fröhlich, kindlich und ein bisschen aus dem Rahmen fallend präsentieren sich die Produkte der 1986 im erzgebirgischen Crottendorf von Holzspielzeugmachermeister Ronald und seiner Frau Kordula Graupner gegründete Handwerksmanufaktur.

Kontakt

Holzminiaturen Graupner

Adresse

Annaberger Straße 183,
09474 Crottendorf, Erzgebirge

Telefon

+49 (0)373 44 8234

Seit mehr als 3 Jahrzehnten fertigt die inzwischen auf über 10 Mitarbeiter angewachsene Manufaktur auf 1000qm Produktionsfläche farbenfrohe Pyramiden, Spieldosen, Christbaumschmuck und andere Miniaturen in unverwechselbarem Design.

Bekannt ist die Manufaktur über die Grenzen des Erzgebirges hinaus vor allem für die freundliche Bemalung in einer matten, lasierenden Farbgebung der Miniaturen aus Holz. Dies wird vor allem in Ländern wie USA, Japan oder auch Australien hochgeschätzt. Über ein viertel aller hergestellten Produkte sind für den Export bestimmt.

Besonders stolz ist die Familie auf die Individualität ihrer Produkte – der einzigartige Herstellungsprozess und auch das Design machen Graupner Holzminiaturen zu einem wirklich unverkennbaren Hersteller erzgebirgischer Volkskunst mit garantiertem Wiedererkennungswert.

Dabei sind die Möglichkeiten und Produktvariationen schier endlos und voller Kreativität. Bei der Firma Graupner hat man es verstanden, die lange, erzgebirgische Tradition in der Herstellung von Holzminiaturen mit unverwechselbarem und zeitgemäßem Design und einer besonderen Formensprache erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Derzeit umfasst das Sortiment knapp vierhundert verschiedene Produkte. Viele davon sind auch in verschiedenen Farben erhältlich. Das Lager an Holzteilen beherbergt über 10.000 verschiedene Kleinteile in den verschiedensten Formen und oft in bis zu 10 verschiedenen Farben.

Die angewandten Handwerkstechniken der Manufaktur entstanden aus der traditionellen Reifendreherei, einer Art des Drechselns. Dabei werden ausschließlich nachhaltig angebaute, einheimische Hölzer wie Kiefer oder Ahorn verwendet.

Für den Färbeprozess wird eine Holzbeize aus besonders lichtechten Pigmenten verwendet, welche dauerhafte Brillanz und Leuchtkraft garantieren. Die Farbe auf Wasserbasis ist natürlich ungiftig und zertifiziert nach den strengen Richtlinien gemäß der Spielzeugrichtlinie DIN EN71.

Als fest in der Region verwurzeltes Unternehmen bezieht die Manufaktur Graupner Holzminiaturen wo immer möglich vor allem lokale, kleinere Unternehmen in ihre Herstellungsprozesse ein. Ein Großteil der Zulieferteile wie Pyramidenspindeln oder Produktverpackungen kommen aus dem direkten Umkreis.

Die Miniaturen bestehen aus bis zu einhundert winzigen Kleinteilen. Erst die aufwendige Komplettierung aller Einzelteile gibt den Produkten ihre Identität und ihren ganz unverwechselbaren Charme. Nur mit Hilfe einer Pinzette und mit viel Erfahrung können die zumeist winzigen Einzelteile genau platziert werden. Auch die Bemalung geschieht von Hand. Winzige Punkte, zuckersüße Gesichter und lustige Pausbäckchen werden mit dem Pinsel aufgemalt.