Holzkunst Kaden

Die Anfänge der Firma Richter/Kaden reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Während des bergbaulichen Niedergangs in Seiffen begann Samuel Gottlieb Richter mit der Herstellung erzgebirgischer Holzkunst, speziell Miniaturautos und Gespanne. Über die nachfolgenden Generationen wurde die Produktpalette durch die Fertigung von Miniatureisenbahnen erweitert und erreichte bis zur Jahrtausendwende ein Sortiment von über 200 Artikeln.

Kontakt

Holzkunst Kaden

Adresse

Pfarrweg 4
09548 Kurort Seiffen

Telefon

+49 (0)37362 8626

Seitdem ist typisch erzgebirgisches Kunsthandwerk wie Seiffener Kirche mit Kurrende, Kerzenhalter, Schwibbögen, Spieldosen, Pyramiden, Osterartikel und verschiedener Baumbehang prägend für den Familienbetrieb.

Seit 2009 führt Stephan Kaden die Firma in der 5. Generation und versucht, an Bewährtem festzuhalten und neue Ideen umzusetzen, um in einer modernen Zeit bestehen zu können und zukunftsfähig zu sein.

Mit der Investition in moderne CNC-Frästechnik und einer Tampondruckmaschine beginnt ein stetig wachsender Produktionszweig. Die Herstellung von Holzteilen aller Art als Dienstleistung und auch die Bedruckung auf Wunsch erweitert das Fertigungsvolumen.

Durch die Kombination oder Abwägung der verschiedenen Herstellungsverfahren ist eine rentable Fertigung sowohl von größeren Stückzahlen als auch Sonderanfertigungen möglich. Es werden verschiedene Hölzer und Plattenwerkstoffe mit maximaler Präzision verarbeitet und eine hohe Oberflächenqualität erreicht. Bei Bedarf werden die Holzteile mit Lack oder Öl veredelt und mit einem individuellen Farbdruck mittels Tampondruck versehen.

Der Tampondruck ist ein indirektes Tiefdruckverfahren, das durch einen elastischen Silikontampon das Bedrucken von unebenen Flächen, Erhebungen und Vertiefungen ermöglicht. Daher ist er ein beliebtes Druckverfahren in der Holz- und Spielzeugindustrie und im Kunstgewerbe. Hier können nahezu alle Formteile bedruckt werden, wie z.B. Drehteile und ebene Teile.

Das Team setzt auch gerne eigene Ideen um, die in Holz umsgeetzt werden sollen. Holzkunst ist zudem der Ansprechpartner für neue Marken, die Holzprodukte entwickeln, eine Serienproduktion realisieren möchten und den Verkauf anstreben.