Filzaffairen

Heike Kojman wurde 1968 in Berlin geboren und kam 2008 erstmals mit dem Material Filz in Berührung.

Kontakt

Filzaffairen

Adresse

Heiligenseestr. 131a
13503 Berlin

Telefon

+49(0)176 8313 1493

Seitdem hat sie das Handwerk nicht mehr aufgegeben. Sie absolvierte eine dreijährige Ausbildung zur zertifizierten Filzdesignerin und eröffnete 2011 ihre eigene Werkstatt in Berlin Heiligensee.

Mehrere ihrer Werke wurden in Wanderausstellungen und Buchpräsentationen gezeigt.

Filz wird aus Schurwolle hergestellt, die durch Reibung, Wasser und Seife verankert wird. Damals galt Filz als ungeschickt und umweltschädlich. Aber sie wollte zeigen, dass man mit diesem Material auch modern und filigran arbeiten kann.

Anfangs war sie fasziniert von Modehandwerk und Wohnaccessoires, wie zum Beispiel ihren Sitzsteinen.

Aufgrund familiärer Verluste kam ein neues, spannendes Thema hinzu: das Filzen von Schmuckurnen. Urnen, die so individuell sind wie die Person, für die sie angefertigt werden. Frau Kojman begleitet die Hinterbliebenen gerne bei der Gestaltung der Schmuckurnen.

Was die Person mochte, welche Hobbys sie hatte, ihre Lieblingskleidung, ihre Lieblingsfarbe und vieles mehr kann in die Gestaltung einbezogen werden.

Trauernde können die Urne in die Hand nehmen und sie neben sich spüren oder ein Behältnis für die Urne bestellen, indem sie einfach sprechen und Wünsche äußern.

Schurwolle bietet viele Möglichkeiten: Sie ist nachhaltig, temperaturregulierend, geruchsresistent, schmutzunempfindlich, schwer entflammbar und kann sogar als Kompost verwendet werden. Ein absoluter Dinner-Stoff.