Café Issel

Traditionell und innovativ immer ein wenig anders und überraschend, so ist das Credo des Café Issel. Früchte, Kräuter, erlesene Essenzen und gute Ideen sind die Zutaten für ihre aussergewöhnlichen Raffinessen.

Kontakt

Café Issel

Adresse

Hammer Str. 42,
48153 Münster

Telefon

+(49) 0251 523 352

Torten, Teegebäck, Pralinen und handgeschöpfte Schokoladen gehören zu den saisonal abgestimmten Kreationen von Konditormeister Till-Moritz Scheffler und seinem Team. Das Natürliche wirken lassen mit modernen Impulsen, ständig Neues ausprobieren und gleichzeitig Altes bewahren – diesem Motto hat sich das Team verschrieben und auf diese Weise eine ganz eigene Handschrift entwickelt. Im Café Issel werden laufend neue Ideen und Produkte präsentiert, die Tradition und Handwerk mit einer gewissen Raffinesse vereinen.

Ob für die Torten oder Pralinen und handgeschöpften Schokoladen des Cafés, bei der Auswahl der Zutaten für ihre Kreationen achten Scheffel und sein Team besonders auf die Qualität der Rohstoffe. So verwenden sie größtenteils regionale und saisonale Zutaten – nach Möglichkeit biologisch und fair gehandelt. Sie kreieren farbenfrohe Torten, bei denen der natürliche Geschmack im Vordergrund steht und verzichten deshalb ganz bewusst auf den Einsatz von künstlichen Zusatzstoffen und Produkten aus der modernen Lebensmittelindustrie. Neben Torten erhält man im Café auch Tartes, Petit Fours, Pralinen und Schokoladen, garantiert täglich frisch aus hochwertigen Zutaten hergestellt.

Die Geschichte des Café Issel begann im Jahre 1922. Zunächst als Garnisons- und Studentenlokal eröffnete Otto Issel den Betrieb, am heutigen Standort an der Hammerstraße in Münster. Der Zweite Weltkrieg und seine Folgen führten einige Jahre zum Erliegen des Geschäftes. Der gelernte Konditor Otto Issel Jr. eröffnete nach dem Wiederaufbau des Gebäudes im Jahre 1959 das neue Café Issel, mit großer Konditoreitheke. Ortwin Scheffler fand hier im Betrieb nicht nur seine zukünftige Frau, sondern nach einem langen Weg durch verschiedenste Konditoreibetriebe auch seine letztendliche Wirkungsstätte und wurde mit 21 der damals jüngste Konditormeister Nordrhein-Westfalens. In dieser Zeit hatte er auch den ersten Kontakt mit der Patisserie, die sich als seine Leidenschaft entpuppen sollte.

Im Jahre 1989 übernahm er den Familienbetrieb und begann umgehend mit der Auslebung dieser Leidenschaft und der stetigen Veränderung des Angebots im Café. Er experimentierte viel und verarbeitete ungewöhnliche Zutaten, was bei der Kundschaft nicht von Anfang an auf Gegenliebe stieß.

Ortwin Scheffler setzte, dem Trend weit voraus, von Beginn an auf fair-gehandelte Produkte sowie den Verzicht von Zutaten aus der modernen Lebensmittelindustrie. Es folgten schwierige Jahre, doch Ortwin Scheffler hielt trotz aller Widerstände an seiner Vision fest und verfolgte konsequent jenen Ansatz, der die Kunden letztendlich doch überzeugte und heute für den Erfolg und Ruf der Konditorei Issel steht. Seit Januar 2020 ist Till-Moritz Scheffler Inhaber des Familienbetriebs. Nach einer Ausbildung zum Koch entschied er sich doch in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und erlernte den Beruf des Konditors. Nach ein paar Wanderjahren und Anstellungen als Patissier in der Wiener Sterne Gastronomie kehrte er in die Heimat zurück, um das Familiengeschäft in die vierte Generation zu führen. Er teilt die Leidenschaft seines Vaters für die Verbindung von handwerklichem Können mit kreativem Arbeiten und wird das Unternehmen in diesem Sinne weiterführen.