Manufaktur

Bayrl Mittl

Beitrag lesen

Im Herzen der oberschwäbischen Stadt Ehingen an der Donau entsteht seit 25 Jahren besondere Gold- und Silberschmiedekunst in der Goldschmiede Bayr Mittl, die vom Goldschmiedemeister Stefan Mittl gemeinsam mit seiner Schwägerin Justine Bayrl-Mittl betrieben wird.

Wenn man das historische Gebäude betritt, steht man in der offenen Meisterwerkstatt. Die Kreationen aus dem Atelier Bayrl Mittl entstehen seit vielen Jahren ausschließlich aus wiedergewonnenen Edelmetallen. Altedelmetall wird in jeglicher Form und Art jederzeit in die Goldschmiede angekauft und in einer zertifizierten Scheideanstalt aufgearbeitet. Die Edelmetalle werden in entsprechender Form an die Goldschmiede zurückgeliefert und zu neuen Kreationen verarbeitet.

Stefan Mittl arbeitet vornehmlich in den alten klassischen Goldschmiedetechniken, wie Schmieden, Treiben, Ziselieren, Emaillieren, Montieren und Modellieren. Modernste Fertigungstechniken mit entsprechenden Partnern kommen ebenso zum Einsatz. Die Gestaltung von Schmuck und Gerät wird oft von Elementen aus der Natur beeinflusst. Pflanzenteile, Früchte, Muscheln, Schnecken, Seeigel, usw. werden aufwendig präpariert, um dann in Edelmetall umgesetzt zu werden.

In die Gold- und Silberschmiede werden alle Arten von Edelsteinen, Diamanten in verschiedenen Farben, eine große Vielfalt an ungewöhnlichen Perlen, Holzfundstücken, Horn von Zuchtbüffeln von der Schwäbischen Alb und viele weitere Naturprodukte verarbeitet. Besonderes Augenmerk gilt auch hier der Herkunft und Gewinnung der zu verarbeitenden Preziosen. Viele der verarbeiteten Edelsteine sind durch ihre Art, die Zusammensetzung und den Schliff einmalige Unikate.

Eine Besonderheit ist die freundschaftliche Verbindung zu einem Edelsteinhändler, der seine außergewöhnlichen Edelsteine direkt in Brasilien einkauft und an ausgewählte Goldschmiede selbst vertreibt. Er achtet dabei sehr auf nachhaltige Gewinnung und fairen Handel seiner Steine. Die Wünsche der Menschen stehen in der Goldschmiede Bayr Mittl im Mittelpunkt.

Eine große Stärke und Fähigkeit besitzt Goldschmiedemeister Stefan Mittl in der individuellen Verwirklichung der Wünsche und Ideen der Kundinnen und Kunden. Sie erhalten nach einem Gespräch einen handgezeichneten, kolorierten Entwurf, passend zum vorgegebenen Thema entwickelt. Exquisite Verlobungsringe und individuell designte Trauringe werden in ausführlichen Gesprächen mit der Kundschaft gestaltet. Es werden besondere Goldarten verwendet. Der Trauring hat eine Solitärstellung an der Hand, die hervorgehoben werden soll. Der Bedarf für gut gestalteten Herrenschmuck steigt. Er wird von Goldschmiedemeister Mittl sehr gern kreiert.

Neben Unikaten und Kleinserien werden für Schmuck und Gerät auch Umarbeitungen, Neugestaltungen und Restaurierungen angeboten und ausgeführt. Stefan Mittl ist versiert in der Anfertigung von sakralem und profanem Gerät. Es entstehen Gegenstände der Tischkultur. Er fertigt Becher, Schalen, Kerzenständer, Tischkreuze und andere Gegenstände.

Ein weiterer Bereich ist zudem die Restaurierung, Ergänzung und Pflege von sakralem Gerät und liebgewonnenen Stücken. Die Gold- und Silberschmiede Bayrl Mittl bietet ihren Kundinnen und Kunden ein breites Spektrum und eine große Vielfalt an Schmuck und Gerät. Im Juli 2022 erhielt Stefan Mittl den Silbernen Meisterbrief von der Handwerkskammer Ulm überreicht.