Akademie für Handwerksdesign

In idyllischer Lage präsentiert sich der unter Denkmalschutz stehende Vierseithof Gut Rosenberg. Gesellen und Meister unterschiedlicher Gewerke studieren in dieser einzigartigen Atmosphäre Design und stellen ihr erlerntes Handwerk in einen gestalterischen Kontext.

Kontakt

Akademie für Handwerksdesign

Adresse

Horbacher Straße 319,
52072 Aachen

Telefon

+49 (0)240 790 891 32

Studium

An der Akademie für Handwerksdesign werden zwei Studiengänge angeboten – der Vollzeitstudiengang „TWO in ONE“ sowie ein mediengestützten Teilzeitstudiengang „Gestalter*in im Handwerk“ für Berufstätige.

In beiden Studiengängen gilt es, die Studierenden zu motivieren ihre Komfortzone zu verlassen und für die Auseinandersetzung mit Problemstellungen zu sensibilisieren, ihnen aber stets den Freiraum für die eigene Entwicklung zu geben und sie zu kritisch und reflektierenden Designer*innen auszubilden, die im Sinne der Funktion gestalten und das im stetigen Kontext der technischen, ökonomischen, kulturellen und gesellschaftlichen Veränderung. Denn Designer*innen entwerfen ihre Gebrauchsgegenstände nicht für Museen, sondern schaffen funktionale, innovative und ästhetische Designlösungen für die Herausforderungen im Alltag.

Der ausgezeichnete „TWO in ONE“:

In dem dreijährigen Vollzeitstudium geht es darum, die Studierenden auf ihrem kreativen Abenteuer zu begleiten, sie an experimentelle Auseinandersetzungen heranzuführen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Design nicht immer und ausschließlich geradlinig, streng und pragmatisch sein muss, sondern auch verspielt sein darf.

Der Fokus der ersten Semester liegt in der Vermittlung von Basiswissen in den theoretischen Fächern, gibt den Einstieg in die facettenreiche Welt der Betriebswirtschaftslehre und das Herantasten an Formfindungsprozesse und unterschiedlichen Herstellungsverfahren. In diesem Zeitraum werden auch die Meisterprüfungsteile III und IV bzw. Geprüfte Fachfrau/Geprüfter Fachmann für kaufmännische Betriebsführung und Ausbildung der Ausbilder abgelegt.

Der Mittelpunkt des Hauptstudiums definiert sich zum einen in der Tiefe von Projektarbeit. Es geht darum, Ideen durch gestalterische, handwerklich-technische und funktionale Aspekte eine Form zu geben und sie unter Betrachtung der Marktanforderungen von der Idee zu marktreifen Produkt zu begleiten. Der Prozess der (Produkt-) Entwicklung folgt keinem Mainstream, er gleicht vielmehr einem Abenteuer, von dem man nicht weiß, was final herauskommt.

Der einzigartige „Gestalter im Handwerk“:

Gar keine halbe Sache ist der Teilzeitstudiengang „Gestalter im Handwerk“: Einzigartig in Deutschland und an die Bedürfnisse der Studierenden strukturiert ist der berufsbegleitende Studiengang, der sich an Interessierte richtet, die sich parallel zu ihrem Berufsleben im Bereich Design weiterbilden wollen. Das Studium umfasst neben Präsenzveranstaltungen primär den mediengestützten, digitalen Unterricht, der sich mit dem Schwerpunkt Design fachübergreifend auseinandersetzt. Nach bestandener Examensprüfung, die im dritten Semester ansteht darf sich der Studierende „Gestalter*in im Handwerk“ nennen.

Voraussetzungen

Für beide Studiengänge ist eine erfolgreich abgeschlossene Gesellenausbildung Voraussetzung sowie die Teilnahme an einer Infoveranstaltung. Für den „Two in One“ ist zudem ein Bewerbungsgespräch notwendig.

Perspektiven

In große Fußstapfen treten die Studierenden nach ihrer bestandenen Examensprüfung. Denn nicht wenige Absolvierende haben erfolgreich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt oder sich in beruflich aufgestiegene Positionen bewiesen. Aber auch das Masterstudium im europäischen Ausland ist für Abgänger*innen, die eine akademische Ausbildung fokussieren, eine interessante Option.

Neben einer idyllischen Umgebung und in der Nachbarschaft der Niederlande und Belgien, top ausgestatteten Werkstätten, Atelier-und Galerieräumen sowie einer umfangreichen und modernen Medienausstattung studieren Sie an der Akademie in einer familiäreren Atmosphäre mit hochmotivierten Dozierenden und einem einzigartigen studentischen Umfeld.

Die Akademie organisiert regelmäßig Infosveranstaltungen sowie Bewerbertage. Alle Informationen finden Sie auf der Website.