Phillipp Weber

Der deutsche Designer Philipp Weber wurde 1987 in Münster geboren.

Weber studierte in den Niederlanden und machte 2012 an der Design Academy Eindhoven seinen Bachelorabschluss. 2013 gründete er sein Studio in Berlin bevor er für zwei Jahre nach München zog. Danach kehrte nach Berlin zurück um an der Universität der Künste seinen Master zu machen, welchen er 2016 abschloss. Seit Ende seines Studiums arbeitet Weber vor allem an eigenen Designprojekten, die sich zum größten Teil um das Material Glas drehen. Außerdem arbeitete er freiberuflich in der Designbranche, unter anderem für das Berliner Produktionsstudio des renommierten argentinischen Künstlers Tomás Saraceno.

Webers Arbeiten konzentrieren sich auf Produktion und zugrundeliegende Arbeitsprozesse. Ihn beschäftigt besonders die Rolle von traditionellen Handwerkskünsten in einer zunehmend digitalisierten Welt. Er wird von seiner Leidenschaft für die Erhaltung, Praxis und gesellschaftliche Bedeutung von Handwerkskunst angetrieben. Ein gutes Beispiel dafür ist seine A Strange Symphony (2013) Serie, die aus Glaskörpern besteht. Für die Umsetzung der ungewöhnlichen organischen Formen mit ihren zahlreichen Hohlräumen und wellenförmig brechenden Farben bedarf es einer vom jungen Designer speziell entwickelten Glasbläser-Pfeife. Inspiriert ist diese von einer Trompete und ihre zahlreiche Ventile ermögliche es dem Designer, Hohlräume im Glas zu erzeugen. Das Projekt erregte viel Aufmerksamkeit und sorgte dafür, dass Weber 2013 beim Internationalen Designfestival DMY in Berlin mit dem New Talent Preis und 2014 mit dem Bayerischen Staatspreis für Nachwuchsdesigner ausgezeichnet wurde. Das Shanghai Museum of Glass kaufte 2015 A Strange Symphony für seine ständige Sammlung an. Im Jahr darauf erwarb auch das Musée de Design et d’Arts Appliqués Contemporaines in Lausanne das Werk. Nach dem Erfolg von A Strange Symphony präsentierte Weber seine On Colours Collection (2016), eine Serie außergewöhnlicher dekorativer Glaskörper, die mit der gleichen innovativen Produktionstechnik hergestellt wurde.

Phillipp Weber

Provinzstr. 42a
13409 Berlin
+49 (0)160 1506 876
mail@philippweber.org

→ Visit Web Site