Gitarren- und Geigenbau Weber

Seit 30 Jahren leben und arbeiten Hans-Joachim und Cordula Weber im Allgäu. In ihrer gemeinsamen Werkstatt für Gitarren- und Geigenbau machen sie Reparaturen, Bogenbezüge und Neubau von Zupf- und Streichinstrumenten.

Kontakt

Gitarren- und Geigenbau Weber

Adresse

Widumring 6
D-87651 Bidingen

Telefon

+49 (0) 8348 1290

Kennengelernt haben sie sich an der Geigenbauschule Mittenwald und gingen dann nach Abschluss ihrer Ausbildung zusammen nach England. Durch die Erfahrungen im Ausland hat sich ihr Blick im Instrumentenbau und anderen Bereichen erweitert. Nach wie vor ist der Austausch ein wichtiges Thema für beide, sowohl untereinander, als auch mit Kollegen und Kolleginnen in verwandten Gewerken.

Im Gespräch mit Fachleuten, z.B. aus dem Tasteninstrumentenbau oder mit Werkzeugmachern, ergeben sich oft neue Lösungsansätze. Der Neubau ihrer Zupf-und Streichinstrumente orientiert sich an der Tradition des klassischen Instrumentenbaus; die geometrischen Proportionen und physikalischen Zusammenhänge bei den alten Meisterinstrumenten haben auch heute noch ihre Gültigkeit für die beiden Instrumentenbauer.

Im Ausführen der tradierten Arbeitsweisen wird für sie die Geschichte von Handwerk, Kultur und Musik erlebbar.

Nach Hans-Joachim Weber praktizieren sie im Grunde angewandte Archeologie. In diesem Sinne schlägt er teilweise sein Klangholz selbst und fertigt spezielle Werkzeuge nach altem Vorbild.

Hans-Joachim Weber hat den Meistertitel im Gitarrenbau, wie auch im Geigenbau. Er lehrt zudem an der Geigenbauschule Mittenwald.

Cordula Weber studierte Gambenbau in England – so deckt ihr beider Erfahrungsschatz ein großes Spektrum im Saiteninstrumentenbau ab. Für beide ist es sehr inspirierend, als InstrumentenbauerIn in dem Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne wirken zu dürfen.

Für sie ist es ein Privileg, die Geschichte der Verfeinerung auf den Grund zu gehen und sie weiter zu führen. Im Instrumentenbau geht es zuletzt, über das Handwerk hinaus, um Poesie, Musik, die ausdrückt, was nicht gesagt werden kann.