Ausemländle

Ausemländle lebt und liebt die schwäbische Art zu genießen: Ausemländle ist eine Philosophie, ein Lebensgefühl, das sich vom Handwerk bis zum Produkt hindurchzieht.

Kontakt

Ausemländle

Adresse

Albgut Königspark BT21,
72525 Gutsbezirk Münsingen

Telefon

+49 (0)172 7009 829

Die Genuss-Produkte von Ausemländle werden in einer kleinen Manufaktur im Herzen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb von Hand hergestellt. Mit Liebe zur Alb und mit schwäbischem Erfindergeist bewahrt Ausemländle traditionell schwäbische Handwerkskünste und fügt ihnen seine eigene unverkennbare Handschrift hinzu. Zudem unterstützt Ausemländle kleine, lokale Partner, indem deren Qualitätsprodukte mitvertrieben werden. In der gläsernen Manufaktur im Albgut können BesucherInnen Ausemländle über die Schulter schauen und sämtliche Genuss-Produkte probieren.

Die Ausemländle Manufaktur ist bekannt für ihre Essigproduktion: Mithilfe einer Essigmutter wird der Apfelessig aus frischen BIO-Äpfeln von Streuobstwiesen der Region biologisch gegärt und im nächsten Schritt – je nach Sorte – mit natürlichen und veganen Zutaten, wie zum Beispiel fermentierte Früchte, gemischt. Der Essig von Ausemländle wird nicht erhitzt oder gefiltert und enthält keinerlei Konservierungsstoffe. Damit bleiben alle Vitamine und Nährstoffe enthalten. Als echtes Gesundheitselixier bietet Apfelessig eine optimale Mischung aus Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und vielen anderen lebenswichtigen Inhaltsstoffen. Zu den Essigerzeugnissen gehören unter anderem die Albsamico-, Balsam- und Gewürz-Essig-Varianten sowie die drei Switchel-Sorten.

Neben den Essig-Sorten stellt Ausemländle in der Manufaktur auch verschiedene Gewürze her. Neu dazugekommen sind in dieser Saison das Gewürz „Schwarzpulver“ mit fermentiertem Knoblauch, fermentierter Zitrone und Pfeffer, das KäsespätzleGewürz sowie die Sorte „Rauer Frühling“ mit regionalen Kräutern aus dem eigenen Wald.

Zu guter Letzt spezialisiert sich Ausemländle auf die Produktion von Senfvariationen: Die Gourmet-Senfe werden aus natürlichen und regionalen Zutaten sowie ohne Geschmacksverstärker und künstliche Aromen schonend hergestellt. Neben dem beliebten Albkräutersenf wurde seit Neustem der Wasabi-Senf mit regional angebautem Wasabi und fermentiertem Knoblauch mit in das Repertoire genommen.