25. Zeughausmesse – Arts and Crafts Days im KühlhausBerlin

Hochwertige Gebrauchskunst, die Freude in den Alltag bringt, präsentiert die 25. Zeughausmesse, die vom 13.-16- Oktober 2022 stattfindet: Schmuck aus Federn, Pergament, Büffelhorn, Platin, Edelstahl und natürlich Gold und Silber, mundgeblasene und geschmolzene Gläser und Glasvasen, von Hand verknotete Teppiche, Sitzkissen und Bankauflagen, handgefertigte Lederschuhe, gedrechselte und gebürstete Gefäße aus Eichenholz, Lampen und Dosen aus Birkenrinde und viele weitere spannende Objekte. Der Besuch auf der Zeughausmesse ist wieder eine interessante Entdeckungstour.

Rund 100 Künstler:innen und Handwerker:innen erzählen die spannende Entstehungsgeschichte und die künstlerische Entwicklung ihrer Gebrauchsgegenstände. Die Fülle an Ideen, künstlerischem Können, schönen Materialien und exquisiten Gebrauchsgegenständen ist riesig. Die Zeughausmesse ist die größte Auswahl an hochwertiger Angewandter Kunst, die Berlin an einem Ort zu bieten hat.

Studierende des Fachbereichs Produktdesign/Keramik- und Glasdesign der Burg Giebichenstein präsentieren auf der Zeughausmesse die Ergebnisse ihrer Jahresarbeiten, die Ausstellungen „Delicious“ und „Contain“. Im Entwurfsprozess von „Contain“ stehen die Nutzung und die damit verbundenen Ansprüche an das Gefäß im Mittelpunkt. Es eröffnen sich hier viele spannende Entwurfsfragen, wie das Ineinandergreifen zweier Teile, Passgenauigkeit und Toleranzen. Im Projekt „Delicious“ stehen die Anforderungen der Gastronomie bei der Kreation von neuem Porzellan und Glas mit neuer Haptik, Optik und Nutzung im Fokus.

Das Deutsche Technikmuseum zeigt das Projekt „Manufakturelle Schmuckgestaltung“, bei dem historische Verfahren der Schmuckherstellung tradiert werden. Das Projekt wurde 2015 von der Deutschen UNESCO-Kommission auf die bundesweite Liste des Immateriellen Kulturerbes als Beispiel guter Praxis aufgenommen und vermittelt umfangreiches Wissen und Können. Auf der Berliner Zeughausmessse wird jährlich der Preis für Angewandte Kunst der Berliner Volksbank verliehen. Eine Fachjury aus Museumsdirektor:innen, Galerist:innen, Journalist:innen und Künstler:innen wählt unter allen Aussteller:innen vier Preisträger:innen für herausragende Leistungen aus. Für viele Künstler:innen ist der Preis ein wichtiger Schritt in ihrer künstlerischen und wirtschaftlichen Entwicklung.

Seit diesem Sommer stehen ausgewählte hochwertige Produkte von Mitgliedern das Berufsverbandes Angewandte Kunst auch online zur Verfügung. Im Zeughausmesse Onlineshop können die Besucher:innen ganzjährig wunderbare Produkte auswählen und bestellen.

Veranstalter der Zeughausmesse ist der Berufsverband Angewandte Kunst Berlin-Brandenburg. Partner der Messe sind die Berliner Volksbank, Art Aurea, Delinat, Götze, Handwerk und Design München, HOME, Top Magazin Berlin und Wohn!Design, Seit 2004 fand die Messe im Deutschen Historischen Museum statt. Das Zeughaus erfährt eine grundlegende Sanierung und Neuausrichtung. Die Zeughausmesse findet nun im Kühlhaus statt und ist langfristig auf der Suche nach einem neuen Museumspartner.

Onlineshop der Zeughausmesse: shop.zeughausmesse.de
Alle Aussteller:innen und weitere Informationen: www.zeughausmesse.de

Datum und Ort
13.-16. Oktober 2022 KühlhausBerlin, Luckenwalder Straße 3, 10963 Berlin

Öffnungszeiten
13. Oktober 2022, 14 bis 18 Uhr – 14. Oktober 2022, 10 bis 20 Uhr – 15. Oktober 2022, 10 bis 21 Uhr – 16. Oktober 2022, 10 bis 18 Uhr

Eintritt Zeughausmesse
8 Euro, ermäßigt 4 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre frei. 15. Oktober, 10 bis 12 Uhr: Eintritt frei.
Für den Zeitraum 13.-16. Oktober erhalten Inhaber:innen eines Tickets der Zeughausmesse ermäßigten Eintritt im Deutschen Technikmuseum und umgekehrt.

 

Fotos von:
Titelbild: Ulrike Isensee
Foto 1: Kosheeva Rasehorn Anastasiya
Foto 2: Veronika Beckh
Foto 3: Nora Kovats
Foto 4: Annette Lechler
Foto 5: Claudia Westhaus
Foto 6: Silke Lazarević